Es ist wieder soweit – die Hochzeitszeit

Der Sommer ist die beliebteste Zeit für den schönsten Tag im Leben. Sicher haben auch Sie wieder Einladungen zu Hause oder dürfen diesen besonderen Tag sogar selbst erleben. Wenn Sie den Big Day schon erlebt haben, wissen Sie sicher das jedes Detail gut überlegt sein will, deshalb möchten wir in diesem Beitrag alles über Beauty und Styling zusammentragen.

Die Braut

Frisur:

Bei der Frisur gibt es unzählige Möglichkeiten. Wussten Sie zum das es am Besten ist die passende Frisur zu finden, wenn das Kleid bereits steht? Denn je nach Schnitt des Kleides kann die Frisur „angepasst“ werden. Tragen Sie zum Beispiel ein Kleid in lässigem, leichten Boho Look wäre eine klassische Hochsteckfrisur weniger passend als eine lockere Flechtfrisur. Deshalb nehmen Sie am Besten ein Foto Ihres Kleides mit zum Probestecken beim Friseur.

Die Frage ob pur oder mit Haarschmuck steht ebenfalls im Raum. Auch hier gibt es verschiedenste Möglichkeiten, ob Pur ohne Haarschmuck, Tiara, Blumenkranz, Perlen besetzte Klammern oder doch einen Schleier liegt in Ihrer Entscheidungsgewalt.

Um sich die Aufregung etwas zu nehmen und auch um Ihrem Friseur die Nötige Vorbereitung zu ermöglichen ist ein Probestecktermin unerlässlich. Auch sollten Sie an Ihrem großen Tag nicht direkt am Morgen nochmal Haare waschen. Besser am Abend davor und ohne Kuren oder Conditioner. Diese machen das Haar zu weich und rutschig und erschweren das präzise Hochstecken. Der Friseur kann natürlich mit Trockenshampoos und Haarspray für mehr Griffigkeit sorgen, aber gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Vereinbaren Sie auch ob der Friseur zu Ihnen kommt oder Sie am Morgen des großen Tages noch in den Salon müssen.

Das wichtigste an der Frisur: Sie sollten sich damit wohl fühlen!

Hochsteckfrisuren: Das wichtigste ist der Wohlfühlfaktor, aber auch ein guter Halt spielt eine wichtige Rolle. Den es gibt wohl nichts nervigeres als eine schlecht sitzende Frisur oder eine Braut die ständig mit Ihren Haaren beschäftigt ist. Auch sollte keine Klammer Sie fortlaufend piksen, oder das Haar zu stramm gezogen werden.  Für alle mit dünnerem Haar, keine Sorge, Haarteile und Duttkissen lassen Ihr Haar voller werden.

Flechtfrisuren: Locker, lässig Flechtfrisuren. Durch verschiedene Flechtarten wird Ihre Frisur zu einem Kunstwerk. Es kann mit den unterschiedlichsten Varianten gespielt werden. Natürlich kann ein Flechtelement auch in einer Hochsteckfrisur oder einer Halboffenen Frisur einen Platz finden.

Offen und Halboffen: Die meisten Bräute die sich für diese Variante entscheiden tragen das offene Haar wellig oder lockig, das bringt immer etwas Leichtigkeit mit sich. Achten Sie hier auf einen guten Halt, damit die Locken nicht schon nach der Trauung ausgehängt sind.  Natürlich kann aber auch glattes Haar verzaubern. Hier sollten Sie allerdings darauf achten das Ihr Haar nicht durch schwitzen, Umarmungen oder Luftfeuchtigkeit zerzaust. Tragen Sie ein Kleid mit einem tollen Rückenausschnitt und haben lange Haare, wird Ihr Friseur von einer offenen Frisur abraten, oder diese seitlich drapieren.

Kurze Haare: Auch kurzes Haar kann man toll Stylen, ein bisschen Bewegung rein kneten, lockig tragen, Volumen föhnen oder Strähnen akzentuieren. Bei kurzen Haaren kommen kleine Haaraccessoires immer als Highlight hervor.


Make Up:

Viele Friseure bieten den Service des Braut Make-Ups direkt mit an, das spart Ihnen einen weiteren Weg sollte aber auch vorher einmal Probe geschminkt werden. Entscheiden Sie sich für eine Kosmetikerin legen Sie auch hier fest ob diese am großen Tag zu Ihnen kommt oder vielleicht direkt zum Friseur, das spart Zeit und einen weiteren Weg für Sie. Das Make-Up sollte in keinem Fall wie eine Maske wirken, sie sollten sich damit wohl fühlen und strahlen.

Langer Halt ist wohl einer der wichtigsten Punkte beim Braut Make-Up, wasserfester Mascara, langanhaltender Lippenstift und ein fixierendes Puder sind da ein absolutes Muss. Der Lippenstift und Puder am Besten mit in die Handtasche stecken um im Laufe des Tages nochmal auffrischen zu können.

Teint: Die Basis ist auch hier das A und O. Die Foundation sollte Unreinheiten abdecken und zum Hautton passen, aber das Gesicht nicht voll kleistern. Zum Fixieren noch Puder oder Fixierspray anwenden. Jede Braut will strahlen, deshalb sollten auch Produkte mit Glow und Glanzpartikeln nicht vergessen werden. Sie setzten Highlights und sorgen für einen strahlenden Teint.

Augen: Die Augen sind das Fester zur Seele und dürfen bei der Hochzeit natürlich nicht außer Acht gelassen werden. Um einen langen Halt zu gewähren sollte ein Primer auf die Lider aufgetragen werden. Natürlich kommt es beim Augen Make-Up auf die Form des Auges an, denn ein Schlupflied muss zum Beispiel anderst geschminkt werden als ein tiefliegendes Auge. Wer den großen Auftritt liebt sollte auch auf Wimpern nicht verzichten. Und auch die Augenbrauen sollten vorher in Form gebracht werden und je nach dem noch betont oder aufgekämmt werden.

Lippen: Wer bei den Augen Vollgas gibt, sollte bei den Lippen etwas zurückhaltender sein. Aber egal ob schlicht der knallig, hier spielt eine gute Vorbereitung eine Rolle. Sorgen Sie für gepflegte und glatte Lippen, diese lassen sich nicht nur leichter schminken sondern sehen auch gepflegter aus. Am besten vorher mit einem Lippenpeeling und anschließender Pflege bearbeiten.  Auch hier gibt es spezielle Primer für längeren Halt. Auch Konturenstifte sind sinnvoll, denn sie sorgen für optisch mehr Volumen und verhindern das Auslaufen der Farbe in die Lippenfältchen.

Nägel: Auch gepflegte Hände sind unbedingt nötig. Denn es werden alle Augen auf den Ringtausch und somit auf Ihre Hände gerichtet sein. Es müssen nicht unbedingt künstliche Nägel sein, aber manikürt sollten Sie schon sein. Das gleiche gilt bei offenen Schuhen auch für die Zehen. Besonders schön sind Frech Nails oder dezente Farben. Eine weiche Haut wird auch dem Ehepartner gefallen.

 


Der Bräutigam

Was wäre eine Hochzeit ohne Bräutigam? Natürlich sollte auch der Bräutigam einige Beautytipps beachten. Also liebe Männer aufgepasst!

Haare: Tragen Sie nicht gerade einen sehr kurzen Haarschnitt oder eine Glatze, gibt es doch ein paar Dinge zu beachten. Neigen Sie zu schuppiger Kopfhaut kümmern Sie sich unbedingt früh genug darum, um dem entgegen zu wirken. Denn auf dem dunklen Anzug kommen abgefallene Schuppen nicht so gut.

Weniger ist mehr, zumindest bei Gel, Pomaden und Haarwachsen. Stylen ist natürlich OK, aber bitte nicht zukleistern. Bei sehr langen Haaren, sollten Sie sich überlegen diese zusammen zu binden oder wenn Sie sie gerne offen tragen darauf achten das diese nicht zerzausen.

Gesicht: Die Bartträger sollten sich den Bart am Tag vor der Hochzeit noch in Form bringen (lassen). An alle Männer ohne Bart, legen auch Sie die Rasur auf den Abend vorher und pflegen Sie Ihre Haut um Irritationen vorzubeugen. Selbstverständlich kann auch ein Mann ein leichtes Make-Up tragen um Unreinheiten abzudecken, oder einfach ein wenig Puder um glänzende Haut zu Kaschieren.


Das Wichtigste auch nach all diesen Beautytipps: Bleiben Sie sich treu und sorgen Sie für Wohlbefinden! 


 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Inspiration by @akikofloral ✅ /: . ( )

Ein Beitrag geteilt von Wedding Photo Inspiration (@weddingphotoinspiration) am

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Если вам хочется чего-то особенного, фееричного, то наша #Гардевия точно для вас ⠀ Роскошь и вдохновение в каждой детали! ⠀ А в молочном цвете, оно идеально для невест, которые ищут необычное, но, при этом, ни за что не наденут цветное платье ⠀ @sorellawedding #wedding #weddingday #weddingdress #bride #bridal #inspiration #instagram #instalike #likes #likeforlikes #look #love #арзамас #саров #nnov #выкса #photo #photography #photographer #photooftheday #sorellawedding #sorellaарзамас #салонsorella #студияsorella

Ein Beitrag geteilt von Свадебная Студия Арзамас (@sorellawedding) am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Facebook